Sparda-Bank Ostbayern eG

Übersicht

Blättern

Baumfplanzaktion Sparda-Bank
Sparda-Bank Ostbayern

Baumpflanzaktion der Sparda-Bank Ostbayern bringt 2.400 Bäume in Wolfsegg

Für jedes neue Mitglied der Genossenschaft pflanzt die Sparda-Bank Ostbayern einen Baum in der Region. Dieses Versprechen gilt auch in diesem Jahr und wurde im Forstrevier Wolfsegg eingelöst. In Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. werden insgesamt 2.400 Bäume, konkret 2.000 Tannen, 300 Buchen und 100 Elsbeeren, fachmännisch in die Erde gebracht. Die Protagonisten der Aktion konnten nun das Ergebnis der Pflanzung bewundern.

Die Partner der Pflanzung zwischen Regensburg und Burglengenfeld trafen sich vor Ort, um den Erfolg der Pflanzungen aus dem Pflanzjahr 2018 zu begutachten. Von Seiten der Sparda-Bank Ostbayern nahmen Georg Thurner, Vorstandsvorsitzender, Birgit Witzmann, Leiterin der Sparda-Bank-Filiale im Donau-Einkaufszentrum Regensburg, sowie Wolfgang Imm, Leiter der Sparda-Bank-Filiale in der Bahnhofstraße Regensburg, teil. Für die Baumpflanzung zeichnen Simon Tangerding, Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Bayern e.V., Thomas Verron, Forstbetriebsleiter Forstbetrieb Burglengenfeld, und Petra Weber, Leiterin des Forstreviers Wolfsegg, verantwortlich. Ziel der örtlichen Pflanzung ist, die vorhandenen Waldbestände sinnvoll zu unterbauen. Die nadelholzreichen Bestände wurden so artenreich verjüngt und können sich frühzeitig an die Veränderungen des Klimawandels anpassen.

Die Sparda-Bank Ostbayern, die zu 100 Prozent ein klimaneutrales Unternehmen ist, führt bereits seit 2012 Baumpflanzaktionen in ihrer Region durch. Die Mittel für die Pflanzungen stammen dabei aus dem Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V. „Wir wollen aktiv für Nachhaltigkeit und Umweltschutz in Ostbayern eintreten. Mit unserer Baumpflanzaktion lösen wir unser Versprechen gegenüber unseren Mitgliedern ein und engagieren uns für die Region“, so Vorstandsvorsitzender Georg Thurner.

"Da es sich beim Revier Wolfsegg um ein sehr fichtenreiches Revier handelt, besteht die große Aufgabe darin, in den nächsten Jahren den Fichtenanteil zurückzunehmen und auf andere Baumartenumzusteuern. Ein großer Schwerpunkt liegt hier beim Voranbau von Tanne und Buche", so Petra Weber, Revierförsterin der Bayerischen Staatsforsten aus Wolfsegg. Die Tanne biete die Vorteile, dass sie einerseits nicht vom Buchdrucker befallen und somit zerstört werde, andererseits durch ihre Pfahlwurzel deutlich zur Stabilisierung der Wälder beitrage. „Hier in Wolfsegg haben wir sehr viele wechselfeuchte Standorte, auf denen die Fichte extrem flach wurzelt und leicht vom Wind umgeworfen wird. Somit sind Pflanzungen klimaangepassterBaumarten hier besonders wichtig. Mit ihrer Pfahlwurzel dringt die Tanne mehrere Meter in den Boden ein, verankert somit den Stamm und stabilisiert den Wald“, so Weber.

Die Buche ist eine Baumart, die die natürliche Waldgesellschaft bildet. Durch die Anpflanzung von Fichten im letzten Jahrhundert wurde die Buche sehr stark zurückgedrängt. Auch sie trägt zur Stabilisierung der Wälder bei und verbessert zudem durch ihr Laub das gesamte Bodenleben. „In der Mischung Buche, Tanne und einem kleinen Anteil Fichte haben wir Baumarten, die gemeinsam einen zukunftsfähigenMischwald bilden werden. Bei der Elsbeere handelt es sich um eine sehr seltene Baumart, die allerdings hier im Jura heimisch ist, lange Zeit wenig beachtet wurde und somit immer mehr verschwand. Im Naabtal sind allerdings noch einige alte Exemplare zu finden. Da sie sehr wärme- und trockenheitsresistent ist, hat sie gute Chancen, mit der Klimaerwärmung zurechtzukommen. Durch ihre orange-rötliche Blattfärbung im Herbst bietet sie für den Erholungssuchenden einen wundervollen Anblick und eignet sich somit ausgezeichnet an Weg- und Waldrändern“, erklärte Thomas Verron.

Über die Sparda-Bank Ostbayern eG

Die Sparda-Bank Ostbayern eG ist die regionale Privatkundenbank der Region. Aktuell etwa 140.000 Kunden, davon ca. 112.000 Mitglieder, schenken der Genossenschaftsbank ihr Vertrauen. Mit einer Bilanzsumme von knapp 2,6 Mrd. Euro sind wir die größte Genossenschaftsbank der Region.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne für Sie da.

0941 58 31 22 2
Termin

Vereinbaren Sie einen Termin.

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!