Sparda-Bank Ostbayern eG

Übersicht

Blättern

Unterstützung für das BLLV Schulfrühstück

Gewinnsparverein der Sparda-Bank spendet 41.411 Euro für das denkbar Schulfrühstück der BLLV-Kinderhilfe e.V.

Regensburg, 18. Juni 2020 – Für das laufende Schuljahr unterstützte der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V. das „denkbar Schulfrühstück“ der BLLV-Kinderhilfe e. V. erstmals mit einer Spende in Höhe von 41.411 Euro. An 13 Grund-, Mittel- und Förderschulen in Ostbayern wurde damit ein Schulfrühstück ermöglicht. 500 Kinder in der Region erhielten auf diese Weise regelmäßig ein gesundes und vielfältiges Frühstück. Nun, gegen Ende eines vor allem in der zweiten Hälfte ganz besonderen Schuljahres, zogen die Beteiligten ein vorläufiges Fazit. Michael Gruber, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Ostbayern eG, begrüßte dazu am Donnerstag Sieglinde Stanzl, Projektleiterin von „denkbar“ sowie Projektmitarbeiterin Gabriele Mock.

Jedes fünfte Kind in Bayern muss hungrig in die Schule gehen – ohne Frühstück und oft auch ohne Pausenbrot. Dabei fällt das Lernen mit knurrendem Magen besonders schwer. Mit dem Projekt „denkbar Schulfrühstück“ wirkt der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) dem Missstand entgegen. „Mit der großartigen Spende des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Ostbayern konnten wir in diesem Schuljahr 500 Kindern an 13 Schulen mit einem Frühstück einen guten Start in den Tag ermöglichen. Herzlichen Dank im Namen der Kinder“, so Sieglinde Stanzl. Durch die Spende konnten zahlreiche Frühstücksprojekte, deren Fortbestand unsicher war, auch in diesem Schuljahr fortgeführt werden.

„Kinder und Jugendliche liegen uns am Herzen. Leider ist es offensichtlich so, dass nicht alle Kinder gut versorgt in der Schule ankommen. Das Projekt der BLLV-Kinderhilfe ist daher bei uns sofort auf offene Ohren gestoßen und wir haben die Unterstützung gerne zugesagt“, erklärte Michael Gruber. „Die Kinder erhalten nicht nur ein gesundes Frühstück, sondern erle-ben, dass sich jemand um sie kümmert. Das ist vielleicht sogar genauso wichtig.“ Gleichzeitig dankte er den Initiatoren des Projektes wie auch den Mitgliedern des Gewinnsparvereins. „Ohne unsere Kundinnen und Kunden, die mit ihren Gewinnsparlosen die Spenden erst ermöglichen, wäre eine derartige Unterstützung nicht machbar. Vielen Dank für Ihr Engagement!“, so Gruber.

Nachhaltiger lernen
Hungrigen Kindern etwas beizubringen, ist für die Lehrkräfte sehr schwierig. Sie sind unruhig und abgelenkt, können sich nicht auf die Aufgaben konzentrieren. Ein ausgewogenes Früh-stück steigert die Erinnerungsleistung und die Aufmerksamkeit. Wird es ausgelassen, entsteht eine Nährstofflücke, die auch mit den späteren Mahlzeiten nicht auszugleichen ist.

Ziel des Frühstücks ist es, Bildungsnachteile auszugleichen und den Kindern jeden Morgen einen Start in den Schulalltag zu sichern, der es ihnen ermöglicht mit Freude zu lernen und sich zu wissbegierigen Menschen zu entwickeln, die ihr Leben selbst meistern können.

Gemeinschaftliches Essen fördert soziale Kompetenzen
Die gesteigerte Aufmerksamkeit im Unterricht ist nicht der einzige positive Nebeneffekt des „denkbar Schulfrühstücks“. An vielen Frühstücksschulen helfen die Kinder am Morgen bei der Vorbereitung des Frühstücks. Am Frühstückstisch gelten Regeln des sozialen Miteinanders. Die gemeinsame Mahlzeit fördert die Kommunikation und dient der Integration. Kinder lernen fürsorglich miteinander umzugehen. Oftmals ist ihnen die Situation eines gemeinsamen Essens gar nicht mehr vertraut.

Frühstücken bedeutet nicht nur Versorgung mit Nährstoffen. Die liebevolle Betreuung der Frühstückslotsen gibt den Kindern auch die emotionale Geborgenheit, die sie so dringend brauchen.

Mit dem „denkbar Schulfrühstück“ unterstützt der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbay-ern e.V. ein Projekt, das sich für die Kleinsten unserer Gesellschaft stark macht. Die Kinder genießen die gemeinsame Mahlzeit und eignen sich nebenbei auch noch wichtige Werte des Zusammenlebens an.

Diese Schulen wurden im Schuljahr 2019/2020 durch das Projekt unterstützt:

  • Sonderpädagogisches Förderzentrum (SFZ) Sulzbach-Rosenberg - Sulzbach-Rosenberg
  • SFZ Eschenbach - Eschenbach
  • Theo-Betz-Grundschule - Neumarkt/Oberpfalz
  • Grund- und Mittelschule Deining - Deining
  • Grundschule Parsberg - Parsberg
  • Mittelschule Teublitz - Teublitz
  • Kreuzbergschule Schwandorf - Schwandorf
  • Förderzentrum Eduard-Staudt-Schule - Kelheim/Thaldorf
  • SFZ Michael-Atzesberger-Schule - Hauzenberg
  • SFZ Schule am Weinberg Regen - Regen
  • Grundschule Neustadt/Donau - Neustadt/Donau
  • Grund- und Mittelschule Bad Griesbach - Bad Griesbach
  • Mittelschule Hengersberg - Hengersberg


Einige Fakten zum denkbar-Schulfrühstück der BLLV-Kinderhilfe e. V. :

  • Gründung des denkbar-Schulfrühstücks im Schuljahr 2011/12
  • Initiiert von Frau Waltraud Lučić, der damaligen Vorsitzenden der BLLV-Kinderhilfe, die für ihre ausgezeichneten Leistungen in diesem Jahr das Bundesverdienstkreuz erhielt.
  • Ursprünglich wurden alle Schulen von Sternstunden e. V., der Benefizaktion des Bay-erischen Rundfunks, finanziert. Diese Anschubfinanzierung wurde nach und nach von neuen Unterstützern übernommen.
  • Seit dem Schuljahr 2019/20 ist der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V. Partner für 13 ostbayerische Schulen.
  • Das denkbar-Frühstücksprojekt unterstützt in diesem Schuljahr 83 Projekte (4.000 Kiner) in ganz Bayern, finanziert von Spenden mit einer Gesamtförderhöhe von 340.000 Euro.
  • Die Organisation des denkbar-Schulfrühstücks liegt in der Hand der BLLV-Kinderhilfe e. V. Sieglinde Stanzl, Fachlehrerin Ernährung und Gestalten, und Gabriele Mock, Lehrerin. Dafür wurde vom Kultusministerium eine Lehrerstelle bereitgestellt. Somit werden bei diesem Projekt keine Spendengelder für Organisationskosten benötigt.
  • Vorbereitet wird das Frühstück in der Regel von Frühstückslotsen. Den Kindern wird neben der so wichtigen Nährstoffaufnahme am Morgen auch liebevolle Zuwendung und ein schöner Start in den Tag gewährt.

Infos zum Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V.

Mitglieder des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Ostbayern e.V. können Lose zu je sechs Euro kaufen. Je 4,50 Euro pro Los und Monat sind der Sparanteil; je 1,50 Euro pro Los und Monat investiert jeder Gewinnsparer in den Topf für Gewinne und Spenden des GSV. Insge-samt können so jährlich ca. 700.000 Euro an gemeinnützige und karitative Zwecke in Ostbay-ern vergeben werden.


Über die Sparda-Bank Ostbayern eG

Die Sparda-Bank Ostbayern eG ist die regionale Privatkundenbank der Region. Aktuell etwa 140.000 Kunden, davon ca. 115.000 Mitglieder, schenken der Genossenschaftsbank ihr Vertrauen. Mit einer Bilanzsumme von über 2,8 Mrd. Euro sind wir die größte Genossenschaftsbank der Region.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Chat
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne für Sie da.

0941 58 31 22 2
Termin

Gerne beraten wir Sie telefonisch. Bitte rufen Sie uns zur Vereinbarung eines Termins an:

0941 58 31 22 2

Vereinbaren Sie einen Termin

Gerne beraten wir Sie auch in unseren Filialen.

Hinweis: Für Beratungen vor Ort gilt der 3G-Standard.

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!

Chat

Schreiben Sie uns per Chat.

Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr können Sie uns schnell und einfach per Chat erreichen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Chat starten

Bitte senden Sie uns keine sensiblen Daten über den Chat. Nutzen Sie hierfür eine autorisierte Nachricht aus dem Online-Banking oder rufen Sie uns an.

0941 58 31 22 2